Different Fashion | Big Shot Party Nr. 3
15636
post-template-default,single,single-post,postid-15636,single-format-gallery,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Big Shot Party Nr. 3

Karfreitag, 6.00 Uhr morgens: Die frühe Morgensonne spiegelte sich in hunderten von leeren Flaschen, die rund um die DIFFERENT FASHION Stores in Kampen aufgestellt sind. Die Rede ist hier nicht von irgendwelchen Flaschen, sondern vom präferierten Schaumwein der Insel Sylt: Moet & Chandon Imperial Brut. Die Relikte eines außergewöhnlichen Abends und seiner außergewöhnlichen Gastgeber.

Pünktlich zum Saisonauftakt fand am Gründonnerstag auf Sylt eines der exklusivsten Events des Jahres statt: Die »BIG SHOT PARTY NR. 3«. Alexandra v. Schöning und Manuel Rivera, die Gründer von DIFFERENT FASHION hatten Ihre Kunden als Dankeschön zu dem rauschenden Fest eingeladen. 680 geladenen Gäste strömten ab 19:00 Uhr zur Party und amüsierten sich bis kurz vor Mitternacht in dem 262 qm großen Big Shot Zelt. Edmond Weinfeld, DJ aus Berlin, bekannt aus den Nachtclubs Watergate und Sysiphos sorgte für die entsprechenden Beats. Das Go Gärtchen versorgte die Gäste mit exklusivem Fingerfood.

Organisiert wurde der spektakuläre Abend von der Hamburger Agentur elevenfifteen, die Different Fashion in den Bereichen Event und Marketing seit Jahren zur Seite steht. Denn wer Different Fashion einmal kennen gelernt hat, wird dem Trendsetter für immer treu bleiben.

Unter den Gästen der Modemacher waren nicht nur die treuen Kunden der DF Gruppe, sondern auch die Repräsentanten der internationalen Fashionlabels, die in diesem Jahr die neue »XX-Limited Edition« mit DIFFERENT FASHION entwickelt haben.

Die exklusive Kollektion ist ausschließlich in den DF Stores auf Sylt und in Mannheim sowie im Online Shop erhältlich. Diese überzeugt durch höchsten Anspruch an Qualität und einen provokanten Hauch Extravaganz. Wer eines der begehrten Stücke das Seine nennen möchte, sollte schnell sein: alle Styles sind stark limitiert und werden voraussichtlich wieder schnell den Weg in den Kleiderschrank ihrer Liebhaber finden. »Belstaff« wurde vertreten von dem Vertriebsleiter Sebastian Hilbig, »Reptile’s House« von Birgitta und Francois Rieber, Zip Stevenson, Gründer von »Hollywood Trading Company (HTC)« aus Los Angeles, Christoph Siegel von »Candice Cooper«, Elena Bem und Reci Hatiboglu kamen von der Agentur Brandpool und vertraten das Label »Grunge John Orchestra«, der Gründer der italienischen Schuhmanufaktur »Rocco P.« kam mit seinen zwei Brüdern, Marcus Hennes vertrat »CITITENS OF HUMANITY« und Bernd Berger repräsentierte das Leisurewear-Label »JUVIA«. Leider konnte die Gründerin von »JUVIA« Judith Berger wegen eines Segeltörns in der Karibik nicht persönlich kommen. Sie unterstütze den Event trotzdem mit vollen Kräften und organisierte den Überraschungsgast des Abends: Verona Pooth! Während die Gäste der Ansprache von Manuel Rivera lauschten kam Verona ins Zelt und brachte eine Magnumflasche Moët & Chandon Rosé Champagner und eine rosa Torte mit der Aufschrift »JUVIA loves DIFFERENT FASHION« mit. Das war eine gelungene Überraschung und Herr Rivera war, was wirklich selten passiert: sprachlos!

Verona war das gelungene i-Tüpfelchen auf der Big Shot Party Promi Liste: Weitere Stargäste an diesem Abend waren Christoph Metzelder, Jana Ina und Giovanni Zarella, Jan Kralitschka und Freundin Ann-Kristin Brücker sowie Stephan Luca aus Hamburg.

Christoph Metzelder, der äußerst sympathische Ex-Nationalspieler der deutschen Fussball-Mannschaft, kam nicht nur als ‚Gesicht’ der XX-Limited Edition von BELSTAFF, sondern auch als Fundraiser für seine Christoph Metzelder Stiftung. Seine Stiftung unterstützt Kinder in Not in ganz Deutschland und die Big Shots waren spendabel: 5.200 EUR kamen für die Stiftung zusammen. Jana Ina und Giovanni Zarella waren wohl das hübscheste Paar an diesem Abend. Die gebürtige Brasilianerin, ist Moderatorin und Model und war mit Ihrem Giovanni ein sehr nahbarer Gast und standen für jedes Selfie gerne parat.

Die jüngeren Gäste, sofern diese den Mut hatten, schnappten sich des öfteren den Freund von Ann-Kristin Brücker, Jan Kralitschka, um mit dem wirklich gut aussehenden Ex-Bachelor ein Selfie zu ergattern. An diesem Abend kam also wirklich jeder Gast auf seine Kosten und sein Selfie: Egal ob Fussball, Bachelor, Promi oder Champagner-Fan. Wann hat man auch schon mal die Gelegenheit hautnah mit den VIP’s ein Gläschen zu trinken!?