Different Fashion | Mein Lieblingsrezept: Alexandra von Schöning
16688
post-template-default,single,single-post,postid-16688,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Mein Lieblingsrezept: Alexandra von Schöning

Poutenrouladen mit Kartoffelpüree und Wurzelgemüse aus dem Sud

Zutaten

  • 1 Bund Suppengemüse (Sellerie, Petersilie, Lauch und Möhren)
  • 4 flache aus der Brust geschnittene Putenschnitzel
  • 12 Kartoffeln, gute Qualität
  • 4 Scheiben Holsteiner Schinken
  • 230 ml Vollmilch
  • Scharfer Dijon-Senf
  • 4 mittlere Gewürzgurken aus dem Glas
  • 3 Esslöffel klare Brühe
  • Mehl, Salz, Pfeffer
  • Palmin-Fett
  • Butter

Zubereitung

  1. Wurzelgemüse putzen und ohne zu würzen 15 Minuten im Dampfgarer fast gar kochen, danach in eine große flache Auflaufform füllen

  2. Die Kartoffeln schälen und in einem Topf mit ausreichend Wasser und Salz weich kochen (15 – 20 Minuten), zwischenzeitlich die Putenschnitzel mit etwas Klarsichtfolie und einem Plätteisen flach klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen, dann je eine Scheibe Schinken drauflegen, den Senf auf den Schinken streichen und auf jede Roulade eine Gewürzgurke legen. Dann werden die Rouladen eingerollt und bei hoher Temperatur rundum dunkel angebraten.

  3. Das Fett aus der Pfanne in einer Kasserolle mit 750 ml Wasser und den drei Esslöffeln Brühe aufkochen, danach auf kleiner Flamme mit dem Schneebesen so viel Mehl einrühren, bis die Soße cremig wird. Darauf achten, dass ausreichend Flüssigkeit vorgekocht wird, denn diese sollte die Auflaufform respektive das Gargut (Rouladen und Gemüse) mindestens zur Hälfte bedecken.

  4. Die Rouladen und das Wurzelgemüse in der Auflaufform anrichten und mit einer kleinen getrockneten Chili, Salz und Pfeffer noch einmal nachwürzen, dann über das gesamte Gargut die Flüssigkeit verteilen. Es muss unbedingt auch über die Rouladen viel Flüssigkeit gegeben werden.

  5. Die Auflaufform in die Mitte des Backofens stellen und bei 180 Grad mit Ober- und Unterhitze mindestens 50 Minuten weitergaren. Alle 10 Minuten mit der Soße die Rouladen und das Gemüse benetzen, sonst werden die oberen Stellen braun. Man kann auch die Rouladen regelmäßig wenden.

  6. Kurz vor Ende der Garzeit der Rouladen die Kartoffeln abgießen, Butter, etwas Muskatblüte und 250 ml Vollmilch dazugeben und stampfen. Das Püree nochmal vor dem Servieren erhitzen (ständiges umrühren) oder gleich erhitzte Milch verwenden.

    Fertig ist mein Lieblingsessen, es wird fast immer alles aufgegessen, und dann gibt es auch in Hamburg schönes Wetter!